Aufruf Unterzeichnen

„Ich würde Menschen verstecken, um sie vor Abschiebung zu schützen!“
Meine Solidarität gegen die Politik der Abschiebung und Ausgrenzung. Für eine Gesellschaft von Allen und für Alle.

Menschen in Not zu helfen, sie willkommen zu heißen und ihnen Schutz zu gewähren ist eine der natürlichsten Sachen der Welt. Im Sommer 2015 beteiligten sich Millionen in diesem Land daran, diese Werte in die Tat umzusetzen. Und auch wenn mittlerweile wieder rassistische Hetze und verschärfte Gesetze die Situation in Deutschland und Europa dominieren – die praktische Solidarität, die vor drei Jahren gelebt wurde, ist noch immer lebendig. Ich will beitragen, sie zu erneuern und zu stärken in einer Zeit, in der Menschenrechte für Geflüchtete und MigrantInnen systematisch missachtet werden. Jeden Tag werden Menschen von deutschen Flughäfen abgeschoben. Sie werden gegen ihren Willen in andere Länder Europas oder in ihr Herkunftsland verfrachtet, zurück in Armut, Verfolgung oder gar Krieg. Das will ich nicht tatenlos hinnehmen. Ich stehe auf für eine offene Gesellschaft, in der wir – ohne Abschiebungen und Ausgrenzung – die Zukunft gemeinsam gestalten können. Für eine solidarische Welt, in der die Würde des Menschen tatsächlich unantastbar ist. Deshalb rufe ich dazu auf, lokale Initiativen zu unterstützen, die von Abschiebung bedrohten Menschen BürgerInnenasyl gewähren und sie auch notfalls in ihren Wohnungen verstecken. Ich werde mich selbst, nach meinen Möglichkeiten, an Initiativen des zivilen Ungehorsams gegen die ethisch nicht vertretbare Abschiebepolitik beteiligen: für ein zivilgesellschaftliches Willkommen in einer offenen und sozial gerechten Gesellschaft.

Zu unserer Spenden-Seite

Die Email wird nicht veröffentlicht

Vielen Dank für Ihre Unterschrift! Sie können #AktionBürgerInnenAsyl auf Facebook und Twitter unterstützen.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite erneut und versuchen Sie es noch einmal.

Bisherige Unterzeichner

Organisationen

Einzelpersonen

  • 01. alec de zilva, frankfurt am main
  • 02. Anne Brandenburger, Potsdam
  • 03. Arne Siwitza, Aachen
  • 04. Beate Gollnast, Biesenthal
  • 05. Bernd Altmann, Erlangen
  • 06. Birgit Kaiser,
  • 07. Carolin Bernhardt,
  • 08. Caroline Kummer, Potsdam
  • 09. Doro Kuhl, Wustrow
  • 10. Dorothea Lindenberg, Berlin
  • 11. Frank Appel, Nidda
  • 12. Hichem Maafi , Berlin
  • 13. Ina Hünicke , Krefeld
  • 14. Johanna Hammerl, Essen
  • 15. Jonas Erulo, Münster
  • 16. Juergen Stork, Lörrach
  • 17. Julia Schulze Buxloh, Köln
  • 18. Juliane Dentler, Schnackenburg
  • 19. Kirsten Müller-von der Heyden, Berlin
  • 20. Klaus Josat, 96129 Strullendorf
  • 21. Kurt Raster, Regensburg
  • 22. lars kretschmer, arendsee
  • 23. Laura Hunger Santiago, Berlin
  • 24. Marie Kuster, Köln
  • 25. Martina Kuschel , Krefeld
  • 26. Matthias Uhlig, Wittenburg
  • 27. Michael Dierauf,
  • 28. Michael Sommer, Meinersen
  • 29. Michael Sommer, Meinersen
  • 30. Mithu Melanie Sanyal, Düsseldorf
  • 31. Moriz Stangl, Stuttgart
  • 32. Norma Strauß, Fehrbellin
  • 33. silvia dehn, berlin
  • 34. Thomas Janoschka, Biesenthal
  • 35. Ulrich Beushausen, Cadenberge
  • 36. Ulrike Winkelmann, Hamburg
  • 37. Uwe Neirich, Hanau
  • 38. Wanda Charlotte Dubrau, Berlin